Unterrichtseinheit Umweltfreundliche Mobilität mit je drei Klassen von Realschule und Gymnasium des Dietrich Bonhoeffer Schulzentrums in Weinheim

18. Juli 2019 | Bildung

Im Mai und Juli 2019 nahmen je drei Klassen der Realschule und des Gymnasiums am Dietrich Bonhoeffer Schulzentrum in Weinheim an der kostenfreien Unterrichtseinheit Umweltfreundliche Mobilität / E-Mobilität der VRD Stiftung teil. Dabei kamen insgesamt etwa 130 Schüler/innen auf lebendige Weise mit dem Thema in Kontakt. Die Einheit wurde sechsmal nacheinander für jede Klasse einzeln durchgeführt:

Nach der gemeinsamen Besprechung unterschiedlicher Fortbewegungsmöglichkeiten und deren Umweltwirkung ging es auch um die in Deutschland noch weithin unbekannte Elektromobilität: Ende 2018 fuhren von ca. 47 Mio. Pkw lediglich 200.000 elektrisch, wovon wiederum die Hälfte hybridelektrisch alle längeren Strecken mit fossilem Treibstoff fahren muss.

Anschließend durften Schüler/innen wie Lehrkräfte das elektrische Fahrrad, den elektrischen Motorroller, den elektrischen Tretroller sowie das Elektrofahrzeug der VRD Stiftung testen und dabei das geräuschfreie elektrische Dahingleiten erleben. Laut Lehrkräften ist dies für die jungen Menschen ein nachhaltiges und emotionales Erlebnis zum zunächst eher abstrakt wirkenden Thema Energie. Der motivierende Effekt einer solchen “besonderen Lernumgebung” ist bewusster Bestandteil des Konzepts.